· 

Karotten & Kohlrabi ganz einfach fermentieren

Manchmal wollen wir nichts anderes, als ein ganz klassisches und einfaches Ferment, was wirklich zu jedem Gericht passt und auch zwischendurch ohne große Zubereitung super lecker is(s)t.

 

Wir zeigen dir heute ein neues Rezept mit geraspelten Karotten & Kohlrabi.

Gewürzt mit Senfkörnern heben wir diese Gemüse Kombi auf das nächste Level.

 

Einfach, schnell und lecker ist dieses Rezept perfekt für Fermentationsensteiger oder wenn du auf der Suche nach einem probiotischen Snack zwischendurch bist.


Du brauchst

  • Sauer macht glücklich Fermentierset
  • Sauer macht glücklich Glasbeschwerung
  • 1 Kohlrabi
  • 2-3 Karotten 
  • Senfsamen
  • Steinsalz (1,5 - 2 %)
  • 500ml Wasser
Karotten & Kohlrabi ganz einfach fermentieren - Rezept

Zubereitung


Zu Beginn setzt du deine Salzlake an und rührst so lange um, bis sich das Salz aufgelöst hat. 
Diese kannst du dann erst einmal beiseite stellen. 

 

Wasche deine Karotten und schäle sie, wenn die Schale braune Stellen aufweist. 

Schäle deinen Kohlrabi und wenn er für dich besser beim Reiben in der Hand liegt, halbiere ihn.

 

Reibe dein Gemüse auf einer Reibe in ganz feine Streifen und knete es gut durch, so dass der Zellsaft austreten kann.

  

Jetzt kannst du dein Gemüse schon in dein Gärgefäß geben. Wichtig ist hier, dass du die Senfsamen zu erst oder im unteren Drittel deines Glases in deinem Gemüse verteilst, damit sie nicht an die Oberfläche schwimmen können. Stampfe dein Gemüse zwischendurch immer wieder fest.

 

Wenn du hast, gib ein großes Kohlblatt über dein Gemüse, damit keine kleinen Stückchen mehr an die Oberfläche gelangen können.

Karotten & Kohlrabi ganz einfach fermentieren - Rezept

Karotten & Kohlrabi ganz einfach fermentieren - Rezept

Beschwere dein Gemüse nun mit deiner Glasbeschwerung und fülle dein Glas bis zur Schulter mit deiner Salzlake auf, die du zu Beginn angesetzt hast. 

 

Säubere deinen oberen Glasrand und verschließe dein Glas fest mit deinem Pickle Pipe. 

 

Dein Gemüse sollte nun ca. 1 Woche verschlossen bei Zimmertemperatur stehen bleiben und nicht geöffnet werden. 
Danach kannst du es bei 16-18 Grad etwas kühler stellen und auch gerne schon eine kleine Geschmacksprobe nehmen. 


Wenn dir dein Ferment gefällt?

Super! Wechsle deinen Pickle Pipe nun gegen deinen Metalldeckel und lagere dein Ferment weiterhin kühl. Wenn du es angebrochen hast, ab in den Kühlschrank damit. 

 

Wenn dir dein Ferment noch nicht gefällt: Auch kein Problem! Lagere es einfach weiter an deinem kühlen Ort, bis es dir gefällt. 
Wir wünschen dir einen guten Appetit! 


Salzlake wegschütten? Nicht mit uns!


Das flüssige Gold in deinem Glas ist wunderbar für deine Gesundheit und nebenbei auch für Salate.

Nicht nur dein frisch fermentiertes Gemüse macht sich super auf dem Teller, sondern deine Lake auch.

 

Deine Lake verwandelt sich gemeinsam mit deinem Gemüsesaft zu einer ganz wunderbaren Salatsauce.

Du hast sicher gemerkt, dass du durch das Kneten und Vermengen dein Gemüse sehr viel Gemüsesaft abgegeben hat?

Nutze diese Flüssigkeit aus fermentiertem Gemüsesaft nun für eine probiotische Vinaigrette.

 

Hier sind unsere beiden liebsten Rezepte:

Die Samtige


Presse eine Zitrone aus und vermenge den Saft mit deinem Nussmus und dem Olivenöl.

Hier kannst du auf Mandel- oder Erdnussmus oder auch auf Tahin (aus Sesam) zurückgreifen.

 

Verfeinere das Dressing mit der Salzlake deines Fermentes und schmecke nach Bedarf mit etwas Salz und Pfeffer ab. Wir mögen zu dieser Würzsoße gerne den Saft unseres echten Sauerkrauts. Aber auch der Saft der fermentierten Rote Beete kommt hier gut zur Geltung.

Die Fruchtige


Gib den Apfelessig, das Olivenöl, 1-2 TL Honig (für die vegane Variante: Agavendicksaft) und Salz und Pfeffer in eine kleine Schüssel und vermische alles gut miteinander.

 

Zur Fruchtigen mögen wir gerne den Saft unseres Ferments Chinakohl und Rettich.

Die Süße kombiniert sich wunderbar mit der leichten Schärfe des Rettich.

Karotten & Kohlrabi ganz einfach fermentieren - Rezept

Du möchtest es noch schneller und noch einfacher haben?

Dann sichere dir unsere Fix-und-Fertig-Würzsoßen aus der Flasche.

Wir garantieren: Alles was nicht reingehört, bleibt draußen, und nur beste, frischeste und hochwertigste Zutaten kommen hinein.

Unsere fermentierten Säfte passen nicht nur über deinen Salat, sondern sind auch pur ein absoluter Genussmoment und Geschmackskracher. Wir legen dir unseren Sauerkrautsaft pur ans Herz.

 

Wenn du es orientalisch magst, probiere doch einmal unseren Kimchi Saft.

Und mit leichter Senfnote kommt unser Kohlrabisaft daher.

 

Du kannst dich nicht entscheiden, welcher es sein soll?

Umso besser, dann sichere dir unser Schnupperpaket mit sechs unterschiedlichen Säften direkt hier.

 

Wie gefällt dir unser neues Rezept aus Karotten und Kohlrabi?

So simpel diese Kombination auch ist, ist sie in unserem Haushalt doch ein absoluter Favorit.

Es muss nicht immer pures Sauerkraut sein.

 

Welches Ferment ist bei dir zu Hause ein unschlagbarer Favorit?

Schreib uns deine Antwort in die Kommentare.


 GRATIS Fermentations-Kurs mit maximalem Erfolg!

 

5 Tage, 5 Fermente, 1 Ziel

mehr Energie!

 

  • 5 Fermente mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen für garantierten Erfolg!
  • Fühle dich fitter und energiegeladener - in nur 5 Tagen!
  • Support in der Facebook-Gruppe!


Wir freuen uns auf deinen netten und hilfreichen Kommentar!

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Esther (Montag, 30 Januar 2023 18:24)

    Hallo zusammen,
    Hab ich mich heute rangewagt.
    Mein 1. Ferment! Bin aber total unsicher � es hatte gerade mal Platz für 1dl Salzlacke… hab dann rumgedoktert und 2 Gläser daraus gemacht und Lake einigermassen aufgeteilt. Die Lake muss doch ganz rein, 5 dl oder? Sonst ist es die ersten Tage nicht geschützt, wenn ich gut aufgepasst habe.
    Könnte ich auch das Salz direkt zum Gemüse geben und zuletzt einfach mit Wasser auffüllen? Oder kann sich so das Salz nicht richtig auflösen?
    Liebe Grüsse

  • #2

    Sauer macht glücklich (Montag, 30 Januar 2023 20:58)

    Liebe Esther,

    das Glas muss nicht zwingend bis oben mit Lake gefüllt sein.
    Es ist wichtig, dass das Gemüse mit Lake bedeckt ist.

    Ja genau, es gibt zwei Arten der Fermentation. Das Trockensalzen und Salzlake.

    Liebe Grüße
    Maria & Marco

  • #3

    Esther (Montag, 30 Januar 2023 22:45)

    Danke für eure Rückmeldung.
    Aber, wenn nicht die gesamte angesetzte Lake im Glas ist, dann ist ja auch nicht der erechnete Salzgehalt mit drin…

    Eine Kombination zwischen Trockensalzen und dann einfach mit Wasser auffüllen geht auch? Dann ist das Salzgehalt drin und mit der Flüssigkeitsmenge könnte variert werden.

    Vielleicht war mein Gemüse grösser (steht ja keine Gramm Angabe im Rezept).

    Eine Suchfunktion bei den Rezepten wäre noch toll. Dann könnte anhand des gewünschten Gemüse, das passende Rezept angezeigt werden.

    Danke für alles, liebe Grüsse

  • #4

    Sauer macht glücklich (Dienstag, 31 Januar 2023 12:50)

    Liebe Esther,

    1,5% Salz in Wasser gefüllt, sind immer 1,5% Salz, egal welche Menge du dann ins Glas gießt ;)

    Liebe Grüße
    Maria & Marco

  • #5

    Esther (Mittwoch, 01 Februar 2023 23:02)

    � Stimmt! �

NEWSLETTER

- Rezeptideen
- Exklusive Angebote
- Alle Neuigkeiten

FOLGE UNS

youtube sauer macht glücklich
Sauer & glücklich Podcast

VERSANDKOSTENFREI

10% SPAREN

ZAHLE EINFACH, SCHNELL & SICHER

PayPal Logo

14 TAGE GELD-ZURÜCK GARANTIE