· 

Eingelegte Gurken

eingelegte gurken, salzgurken einlegen

 

Knackig frische Gurken aus dem Glas - kennst du, aber bisher nur aus dem Supermarkt? Dann können wir dir versprechen, dass dieses Rezept dich umhauen wird. Denn: Salzgurken einlegen ist super einfach - und so viel leckerer als das, was du bisher gegessen hast!

 

Für eingelegte Gurken nimmst du keine Salatgurken, sondern spezielle „Einlegegurken“, die du vor allem in der Sommersaison auf dem Wochenmarkt oder auch in gut sortierten Supermärkten findest. Das können etwas dickere Gurken sein, die häufig süßlich eingelegt werden, oder kleine Mini-Gürkchen, auch als Cornichons bekannt. Du kannst dir aussuchen, was dir besser schmeckt und auch ein wenig rumprobieren.

 

Eingelegte Gurken schmecken ganz besonders lecker mit dem klassischen Senf-Dill-Gewürzmix. Wir lieben es! Eine wichtige Zutat ist jedoch vor allem der Meerrettich. Denn die Gurken enthalten das Enzym Pektinase, das unsere grünen Freunde schnell matschig werden lässt. Die in Meerrettich enthaltenen Gerbstoffe sind das geeignete Gegenstück, damit die Gurken schön knackig bleiben.

 


 GRATIS Fermentations-Kurs mit maximalem Erfolg!

 

5 Tage, 5 Fermente, 1 Ziel

mehr leckere fermentierte Köstlichkeiten!

 

  • 5 Fermente mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen für garantierten Erfolg!
  • Fühle dich fitter und energiegeladener - in nur 5 Tagen!
  • Support in der Facebook-Gruppe!
Kurs 5 Fermente in 5 Tagen


eingelegte gurken, salzgurken einlegen

Das brauchst du


  • Sauer macht glücklich Fermentierset
  • Messer
  • Schneidebrett
  • Schüssel
  • Löffel
  • Messbecher o.ä.

 

Zutaten:

  • 500g Einlegegurken
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 10g frischer Dill
  • 1/2 TL Senfkörner
  • 1/2 TL Koriandersamen
  • 1 kleines Stück Meerrettich
  • 40g unraffiniertes Meer- oder Himalaya Salz

 

eingelegte gurken, salzgurken einlegen

Zubereitung


 

Salzlake ansetzen: 1 Liter Wasser in ein Gefäß geben und das Salz einrühren.

 

Gemüse vorbereiten: Die Gurken gründlich waschen und die Enden abschneiden, da diese Bitterstoffe enthalten. Wenn die Gurken klein sind, kannst du sie ganz lassen, ansonsten raten wir dir, sie in ca. 3cm große Stücke zu schneiden. Die Zwiebel in Ringe schneiden und die Knoblauchzehe halbieren. Den Dill klein hacken.

 

Einlegen: Nacheinander die Gurken und die Gewürze in ein Gärgefäß geben. Die Salzlake noch einmal umrühren, so dass sich das Salz auch wirklich aufgelöst hat. Die Gurken beschweren (zum Beispiel mit Steinen aus Glas) und so viel Salzlake darüber gießen, dass alles komplett bedeckt ist. Glasrand säubern und mit Pickle Pipe verschließen. Eine Woche bei Zimmertemperatur (auch wärmer) stehen lassen, dann kühler (z.B. Keller) stellen. Nach ca. 1 Woche das erste Mal probieren. Die Gurken sind fertig, wenn es dir richtig gut schmeckt! Je wärmer es ist, desto schneller geht es. Entferne dann den Pickle Pipe und die Beschwerung, verschließe das Glas mit Deckel und Ring und lagere es im Kühlschrank. Und natürlich: Lass es dir schmecken, denn Sauer macht glücklich!

 


 GRATIS Fermentations-Kurs mit maximalem Erfolg!

 

5 Tage, 5 Fermente, 1 Ziel

mehr leckere fermentierte Köstlichkeiten!

 

  • 5 Fermente mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen für garantierten Erfolg!
  • Fühle dich fitter und energiegeladener - in nur 5 Tagen!
  • Support in der Facebook-Gruppe!
Kurs 5 Fermente in 5 Tagen


Wir freuen uns auf deinen netten und hilfreichen Kommentar!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Regine Durmus (Sonntag, 16 September 2018 21:54)

    Was ist denn bitte ein Pickle Pipe???

  • #2

    Sauer macht glücklich (Dienstag, 18 September 2018 10:14)

    Liebe Regine,

    ein Pickle Pipe ist ein Gärverschluss :)

    Liebe Grüße
    Maria & Marco

NEWSLETTER

- Rezeptideen
- Exklusive Angebote
- Alle Neuigkeiten

 

FOLGE UNS

VERSANDKOSTENFREI

10% SPAREN

ZAHLE EINFACH, SCHNELL & SICHER

PayPal Logo

14 TAGE GELD-ZURÜCK GARANTIE