· 

Wie du rote Beete selber erfolgreich einlegen kannst!

 

Du möchtest Rote Bete selber einlegen und erfolgreich fermentieren?

 

Die dunkelroten, kugeligen Rüben werden oft unterschätzt. Dabei gehört Rote Bete zum Gesündesten, was der Markt zu bieten hat.

Denn das Pigment, das den Knollen die tiefrote Farbe gibt – Betacyanin – ist eine kraftvolle Hilfe bei der Abwehr von Krebszellen, das haben etliche Studien gezeigt. Was die Nährstoffe angeht, so liefern Rote Bete von allem ein bisschen: Ballaststoffe, Eiweiß, Vitamin C, B und Kalium, doch kein Nährstoff kommt in besonders großen Mengen vor.

Sauer macht glücklich fermentierte eingelegt Rote Beete


Unsere Garantie: Deine E-Mail Adresse wird niemals an Dritte weitergegeben und ausschließlich zum Versenden des Newsletters genutzt. Wir schicken dir auf keinen Fall Spam und du kannst dich jederzeit abmelden (Datenschutzhinweise).

HÄTTEST DU GERNE MEHR INFORMATIONEN?

 

Wenn du weitere Informationen über das spannende Thema der Fermentation und über unsere Angebote erhalten möchtest, dann kannst du dich hier gerne freiwillig eintragen, um 2-4 mal monatlich Nachrichten von uns zu erhalten.

 



Rezept für eingelegte fermentierte Rote Beete


Was du brauchst

 

Utensilien

Zutaten

  • 4 Knollen Rote Beete
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 2 gehäufte TL Meersalz
  • evtl. 100 ml Wasser

Zubereitung

 

  1. Rote Beete schälen.
  2. Und mit dem Hobel in feine Scheiben hobeln oder mit dem Messer schneiden.
  3. In der Schüssel die Rote Beete mit dem Salz mischen und 10 Min. stehen lassen
  4. In der Zeit den Knoblauch schälen und in grobe Scheiben schneiden.
  5. Knoblauch zur Roten Beete geben und alles vermischen, auch etwas kneten, dass Saft austritt.
  6. Alles in das Fermentationsglas geben. Gut andrücken.
  7. Restliche Flüssigkeit aus der Schüssel in das Glas geben.
  8. Dann das Glasgewicht auf das Gemüse legen und noch mal runter drücken.
  9. Nun gegebenenfalls - wenn nicht alles mit Saft bedeckt ist - etwas Wasser nachgießen.
  10. Glasrand säubern und mit Pickle Pipe verschließen. 
  11. Eine Woche bei Zimmertemperatur (auch wärmer) stehen lassen, dann kühler (z.B. Keller) stellen bis es dir schmeckt.
  12. Wenn das Ferment dir schmeckt, entferne den Pickle Pipe und die Beschwerung; verschließe das Glas mit dem Deckel und dem Ring und lagere es im Kühlschrank. Lass es dir gut schmecken :)

    P.S.: Das Glas sollte nicht zu voll sein, da Rote Beete sehr 'aktiv' werden kann

 GRATIS Fermentations-Kurs mit maximalem Erfolg!

 

5 Tage, 5 Fermente, 1 Ziel

mehr leckere fermentierte Köstlichkeiten!

 

  • 5 Fermente mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen für garantierten Erfolg!
  • Fühle dich fitter und energiegeladener - in nur 5 Tagen!
  • Support in der Facebook-Gruppe!
Kurs 5 Fermente in 5 Tagen

Wann kann ich es essen?


Das ist natürlich Geschmacksache: Probiere es frühestens nach 2 Wochen. Und dann jede Woche einmal - als kleines Wochen-Highlight ;)

Rote Beete schmeckt uns nach mindestens 6 Wochen am Besten.

 

Der ultimative Fermentationstipp für rote Beete


Viele versuchen, rote Beete einzulegen und zu fermentieren und fragen uns, wieso rote Beete immer so schleimig wird? Zum Beispiel wenn die sehr fein gehobelt/geraspelt wurde... Dann kann es nämlich sein, dass die Milchsäurebakterien die Saccharose der Rote Beete umwandeln und daraus diesen Schleim bauen - das Dextran (es dient ihnen als "Vorrat" für schlechte Zeiten).

 

Zum Glück ist das vollkommen ungefährlich, es wird in der Medizin sogar als Ersatz für Blutplasma verwendet!

 

Du kannst das Rote Bete Ferment einfach weiter gären lassen und hoffen, dass diese Dextran-Phase vorübergeht oder wenn es dich nicht stört einfach essen.

 

Falls du den Schleim vermeiden möchtest, kannst du bei Gemüse mit einem hohen Saccharose-Gehalt (wie z.B. Rote Beete) einfach auf das feine Stückelung verzichten und sie lieber grob zerkleinern, in Scheiben oder Spiralen schneiden.

 

Viel Spaß beim Fermentieren & Einlegen von Rote Bete wünschen Maria & Marco von SAUER MACHT GLÜCKLICH!

 

Du suchst nach Unterstützung und Gleichgesinnten? Hier bekommst du den Zugang zu unserer Happy Fermentation Gruppe. Mit der Sauer macht glücklich Community hast du die Möglichkeit, dich schnell und unkompliziert in der Szene zu verbinden und auszutauschen.

 

Du willst wissen, warum du fermentierte Lebensmittel essen solltest? 

Das erfährst du in unserem tollen eBook:

 

"5 Gründe, warum du fermentierte Lebensmittel essen solltest!"

Buch 5 Gründe, warum du fermentierte Lebensmittel essen solltest!

Quellen


Titelbild ist von https://www.syl-gervais.com

Wir freuen uns auf deinen netten und hilfreichen Kommentar!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Valentina (Samstag, 23 Juni 2018 09:22)

    Hallo ihr beiden,
    jetzt lass' ich doch mal einen Kommentar hier:
    Ich finde es wunderschön, wie sich euer Angebot samt Webseite entwickelt!
    Die Rezepte sind sehr klar beschrieben und fotografisch wirklich phantastisch aufbereitet!
    Die Mischung aus "ich bekomm's fertig gemacht" (für faule Zeiten) und
    "ich bekomme Tipps zum Selbermachen" finde ich gelungen! Weiter so!
    Alles Liebe,
    Valentina

  • #2

    Sauer macht glücklich (Dienstag, 26 Juni 2018 21:44)

    Liebe Valentina,
    danke für deinen lieben Kommentar und dein Feedback - das ist so wichtig, damit wir uns, aber auch Sauer macht glücklich weiter entwickeln können.
    Liebe Grüße
    Maria & Marco
    Sauer macht glücklich

NEWSLETTER

Rezeptideen

Exklusive Angebote

Alle Neuigkeiten

 

Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Infos's zum Newsletter hier.

FOLGE UNS

VERSANDKOSTENFREI

10% SPAREN

ZAHLE EINFACH, SCHNELL & SICHER

PayPal Logo

14 TAGE GELD-ZURÜCK GARANTIE