· 

Kimchi Bowl – fermentierter Chinakohl mit Tradition

Kimchi-Bowl

Kimchi stammt ursprünglich aus der koreanischen Küche – dort wird schon seit Generationen Gemüse ganz traditionell durch Milchsäuregärung haltbar gemacht und veredelt. Die Zubereitungsmöglichkeiten reichen von milden bis hin zu schärferen Varianten mit einer ordentlichen Portion Chili.

 

Eines haben aber alle gemeinsam – neben der Hauptzutat Chinakohl, sind sie zu jeder Jahreszeit ein idealer Vitaminlieferant und eine echte Nährstoffbombe. Besonders in den zurzeit so beliebten Bowls, ist Kimchi in Kombination mit einem hohen Rohkostanteil, ideal um seinen verbrauchten Akku wieder aufzuladen.

 

Je pflanzlicher und frischer die Bowl, desto besser – denn tierische Produkte beeinträchtigen den Stoffwechsel und können den Körper bei der Aufnahme von Vitaminen hemmen. Die Ballaststoffe im Kimchi regen zusätzlich die Verdauung an. Mit dieser reichhaltigen Schüssel voll mit knackigen Leckereien bist du also im Reinen mit deinem Darm!

Zutaten für 2 Bowls


 

 120g Glasnudeln

½ Salatgurke

2 Karotten

1 Bund rote Rettich Kresse

2 EL Sesam

200g Kimchi

-

4 Stängel Koriander
2 EL Sojasoße
1 EL Reisessig
1 EL Reissirup
1 EL Sesamöl
50 ml lauwarmes Wasser
1 Limette

 

Zubereitungszeit – 20 Minuten

Kimchi-Bowl

Zubereitung


Die Glasnudeln mit kochendem Wasser übergießen und für 10 Minuten aufquellen lassen – anschließend durch ein feines Sieb abgießen. Die Gurke in 1 cm große Würfel schneiden und die Karotten fein raspeln.

 

In der Zwischenzeit den Sesam in einer Pfanne ohne Öl für ein bis zwei Minuten anrösten. Nun die Nudeln, das Kimchi, sowie das zerkleinerte Gemüse und die leicht scharfe Rettich Kresse auf die Bowls verteilen - mit dem gerösteten Sesam bestreuen.

 

Für das Dressing den Reissirup zusammen mit Sojasoße, Sesamöl, Reisessig und dem Saft einer Limette im lauwarmen Wasser auflösen und mit fein gehacktem Koriander abschmecken.

 

Das Dressing kann kurz vor dem Servieren über die Bowls gegeben werden.

 

Kimchi-Bowl

Kimchi Bowl – eine echte Nährstoffbombe


Die Glasnudeln bilden eine leichte Basis für die übrigen Zutaten und sind gleichzeitig ein sanftes Pendant zum pikant würzigen Kimchi. Außerdem können sie das Dressing gut aufnehmen und verbinden so alle Zutaten zu einer harmonischen Asia-Bowl.

 

Wenn du die Bowl auch unterwegs oder im Büro genießen willst, kannst du sie auch kinderleicht als Füllung für Summerrolls verwenden und das Dressing zum Dip umfunktionieren. Hierfür musst du nur Reispapier mit kaltem Wasser bestreichen die Bowlkomponenten darauf geben und alles mit eingeklappten Enden einrollen. So kannst du deine Kimchi-Bowl auch jederzeit ohne lästiges Besteck, einfach mit den Fingern snacken.

 

Wenn du jetzt Lust bekommen hast selbst loszulegen, nichts wie ran an die Bowl!


 GRATIS Fermentations-Kurs mit maximalem Erfolg!

 

5 Tage, 5 Fermente, 1 Ziel

mehr Energie!

 

  • 5 Fermente mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen für garantierten Erfolg!
  • Fühle dich fitter und energiegeladener - in nur 5 Tagen!
  • Support in der Facebook-Gruppe!


Wir freuen uns auf deinen netten und hilfreichen Kommentar!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

NEWSLETTER

- Rezeptideen
- Exklusive Angebote
- Alle Neuigkeiten

 

FOLGE UNS

youtube sauer macht glücklich

VERSANDKOSTENFREI

10% SPAREN

ZAHLE EINFACH, SCHNELL & SICHER

PayPal Logo

14 TAGE GELD-ZURÜCK GARANTIE